Laufbahnmodelle

im Bereich Stadtbahn und Stadtbus

Jessica Ahrens ist Stadtbahnfahrerin bei der ÜSTRA (Foto: Martin Bargiel)

Schritt 1: Der Einstieg

Der Einstieg ist die Tätigkeit im Fahrdienst Stadtbahn oder Fahrdienst Stadtbus.

Mit abgeschlossener Berufsausbildung zur Fachkraft im Fahrbetrieb

Mit anderer abgeschlossener Berufsausbildung als Quereinsteiger

Schritt 2: Qualifizierung für weiterführende Tätigkeiten

Nach mindestens dreijähriger Berufserfahrung im Fahrdienst besteht die Möglichkeit, sich über ein Bewerbungsverfahren für weiterführende Tätigkeiten zu qualifizieren,
beispielsweise im Betriebshofmanagement, der Fahrgastinformation, oder der Verkehrssteuerung.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich hier bewähren und die Bereitschaft zur Weiterqualifizierung mitbringen, besteht die Möglichkeit für weitere Karriereschritte.

Schritt 3: Führungsaufgaben und Leitungsfunktionen

Die Qualifizierung und Erfahrung aus Schritt 2 ist die Grundlage dafür, sich für weiterführende Tätigkeiten bewerben zu können. Über ein entsprechendes Bewerbungsverfahren werden aus diesem Kreis die Stellen „Leitung Fahrgruppen“ sowie „Fahrdienstleitung“ besetzt. Über diese Positionen sind dann wiederum weitere Karriereschritte denkbar.

Schritt 4: Führungspositionen

Der nächste Karriereschritt mit der Übernahme einer Führungsposition, wie beispielsweise im Betriebshofmanagement oder in der Fachbereichsleitung, ist über die beschriebene Laufbahn möglich.