Feier in Badenstedt: Hochbahnsteig Am Soltekampe ist in Betrieb

Mit einem kleinen Fest wurde heute (13.9.18) nach langer Bauzeit die Fertigstellung des neuen Hochbahnsteigs Am Soltekampe gefeiert. Die von der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (infra) im Auftrag der Region Hannover errichtete barrierefreie Stadtbahnhaltstelle für die ÜSTRA Linie 9 erschließt zentrale Bereiche des Stadtteils Badenstedts nun auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste. Im direkten Umfeld des neuen Hochbahnsteigs liegen die Gebrüder-Körting- und die Astrid-Lindgren-Schule, die Christkönig-Gemeinde sowie verschiedene Geschäfte und Nahversorgungseinrichtungen. Der Bahnsteig wird von der Linie 9 und von den Buslinien 580 und 581 bedient. Damit profitieren vom Ausbau auch umsteigende Fahrgäste aus Bornum, Davenstedt, Northen und Lenthe.

„Der neue Hochbahnsteig erleichtert den täglich rund  2.600 Fahrgästen der Station den Ein- oder Ausstieg in die Stadtbahnen“, sagte Cora Hermenau, Erste Regionsrätin, bei der Eröffnung, die sie gemeinsam mit Hannovers Bürgermeister Thomas Hermann, dem Vorstandsvorsitzenden der ÜSTRA, Dr. Volkhardt Klöppner, und dem infra-Geschäftsführer Christian Weske vornahm: „Der erhöhte Bahnsteig, der über Rampen stufenlos zu erreichen ist,  stellt eine Hilfe für alle Menschen dar, die in ihrer Bewegungsfreiheit gehandicapt sind.“ Mit der neuen Station sind  jetzt 78 Prozent der Haltestellen im hannoverschen Stadtbahnnetz barrierefrei, im Verlauf der Linien 3, 4, 5, 7 und 8 sogar durchgängig.

Die Inbetriebnahme der neuen Haltestelle ist der Beginn des Bahnsteignachrüstprogramms auf der Stadtbahnstrecke  A-West in Hannover-Badenstedt. Auf der Linie 9 sollen künftig die klapptrittstufenlosen Fahrzeuge der neuen Stadtbahngeneration TW 3000 eingesetzt werden. Dafür wird die Badenstedter Straße zwischen der Haltestelle Körtingsdorfer Weg und der Bahnbrücke ausgebaut. Die bereits vorhandenen Hochbahnsteige an den Haltestellen Körtingsdorfer Weg, Bauweg und Empelde werden für den zukünftigen Einsatz von 3-Wagen-Zügen verlängert und die Haltestellen Eichenfeldstraße, Safariweg und Hermann-Ehlers-Allee zu Hochbahnsteigen umgebaut.   
Die Baumaßnahmen an der Haltestelle Am Soltekampe haben rund 4,8 Millionen Euro gekostet. Das Land Niedersachsen fördert den Umbau mit etwa 2,2 Millionen Euro. Der Kostenanteil der Region Hannover beläuft sich auf rund 2,6 Millionen Euro. 
 

Quelle: Region Hannover

Die ÜSTRA Vorstände Denise Hain und Dr. Volkhardt Klöppner eröffnen gemeinsam mit Regionsrätin Cora Hermenau den neuen Hochbahnsteig. (Foto: Region Hannover)