Bauarbeiten im Bereich "Humboldtstraße": Linie 17 entfällt am Dienstag, 13. August, komplett

Am Dienstag, 13. August 2019, entfallen ganztägig, bis Betriebsschluss, die Fahrten der Stadtbahnlinie 17 zwischen den Endpunkten „Hauptbahnhof/ZOB“ und „Wallensteinstraße“. An der Haltestelle „Humboldtstraße“ ist der Bau eines Hochbahnsteigs geplant, um den barrierefreien Ein- und Ausstieg in die Stadtbahnen zu ermöglichen. Die Linie 17 kann wegen vorbereitender Tiefbau- und Leitungsarbeiten nicht fahren.

Alternativen für Fahrgäste der Linie 17 am 13. August:
Während der Sperrpause wird kein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Für die Fahrgäste gibt es aber folgende Alternativen zur Linie 17: 

Für den Abschnitt zwischen „Allerweg“ und „Wallensteinstraße“ können die Stadtbahnen der Linien 3 oder 7 genutzt werden. Den Abschnitt zwischen „Hauptbahnhof/ZOB“ und „Goetheplatz“ bedient die Linie 10. Die Linie 9 hält an der Haltestelle „Schwarzer Bär“.

Haltestelle „Humboldtstraße“ entfällt bis voraussichtlich Mitte Dezember:
Die Stadtbahnen der Linie 17 fahren ab Mittwoch, 14. August, wieder die reguläre Strecke. Die Haltestelle „Humboldtstraße“ entfällt jedoch wegen der Bauarbeiten bis etwa Mitte Dezember 2019. Als alternative Haltestellen empfiehlt die ÜSTRA die benachbarten Hochbahnsteige „Schwarzer Bär“ und „Goetheplatz“. 

Die "Humboldtstraße" entfällt ebenfalls im Nachtsternverkehr auf der Linie 10 und auf der Strecke der Züge vom und zum Betriebshof Glocksee.

Die infra informiert über die detaillierten Baumaßnahmen im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Anwohner Anfang September. Die Anwohner werden über den genauen Termin seitens der infra informiert.
 

Wegen Bauarbeiten fährt die Linie 17 am Dienstag, 13. August, nicht. (Foto: Florian Arp)