Per Fahrplan in den Frühling: So fährt die ÜSTRA an den Frühlingsfeiertagen

An den Frühlingsfeiertagen ändern sich zeitweise die Fahrpläne der ÜSTRA und zusätzliche Nachtsternverkehre sorgen für Frühlingsgefühle. Alle Informationen finden Sie hier zusammengefasst:

Ostern 2019

In der Nacht von Gründonnerstag, 18. April, auf Karfreitag, 19. April, gibt es keinen Nachtsternverkehr. Am Karfreitag gilt für alle ÜSTRA Busse und Bahnen der Sonntagsfahrplan. In der Nacht auf Ostersamstag, 20. April, wird der Nachtsternverkehr wie von Samstag auf Sonntag angeboten. Am Ostersamstag fahren die ÜSTRA Linien nach dem Samstagsfahrplan. Auch der Nachtsternverkehr in der Nacht zu Ostersonntag, 21. April, fährt wie gewohnt. Am Ostersonntag fahren die Busse und Bahnen nach dem Sonntagsfahrplan. In der Nacht auf Ostermontag, 22. April, wird ein zusätzlicher Nachtsternverkehr wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag angeboten. Am Ostermontag gilt für alle Bus- und Bahnlinien der Sonntagsfahrplan. Einen Nachtsternverkehr in der Nacht auf Dienstag, 23. April, gibt es nicht.

Maifeiertag – Tag der Arbeit

In der Nacht von Dienstag, 30. April, auf den Tag der Arbeit, 1. Mai, wird ein Nachtsternverkehr wie von Samstag auf Sonntag angeboten. Tagsüber gilt der Sonntagsfahrplan.

Christi Himmelfahrt

Am Mittwoch, 29. Mai, auf Christi Himmelfahrt, Donnerstag, 30. Mai, wird es einen Nachtsternverkehr geben, der wie von Samstag auf Sonntag üblich fährt. An Christi Himmelfahrt sind die Busse und Bahnen nach dem Sonntagsfahrplan unterwegs. In der Nacht auf den folgenden Freitag, 31. Mai, gibt es dagegen keinen Nachtsternverkehr.

Pfingsten

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, gilt für alle Linien der Sonntagsfahrplan. Nachts fahren die Bahnen und Busse im Nachtsternverkehr wie regulär von Samstag auf Sonntag. Auch am Pfingstmontag, 10. Juni, wird nach dem Sonntagsfahrplan gefahren. Einen Nachtsternverkehr auf Dienstag, 11. Juni, gibt es nicht.

An den Frühlingsfeiertagen ändert sich der Fahrplan. (Foto: Florian Arp)