SportScheck Nachtlauf: Busse werden umgeleitet

Wegen der Veranstaltung „SportScheck Nachtlauf 2019“ und den damit verbundenen Sperrungen in Hannovers Innenstadt, werden mehrere Buslinien am Freitag, 13. September, umgeleitet. Die Umleitungen gelten für die Buslinien ab ca. 11 Uhr bis zum Betriebsschluss.

Linie 100/200
Die Linie 100 kann die Haltestelle „Kröpcke“ nicht bedienen. Auf der Strecke der Linie 200 entfallen die Stopps „Kröpcke/Theaterstraße“ und „Thielenplatz/Schauspielhaus“. Die Fahrten, die planmäßig am „Kröpcke“ beginnen bzw. enden, starten und enden ersatzweise an der Haltestelle „Aegidientorplatz“.

Linie 120
Die Buslinie 120 kann den Abschnitt zwischen „Waterlooplatz“ und „Aegidientorplatz“ nicht befahren. Stadteinwärts endet die Linie 120 darum an der Haltestelle „Waterlooplatz“. In Richtung Ahlem starten die Busse von der Ersatzhaltestelle „Waterlooplatz“ in der Lavesallee. In beiden Richtungen entfallen die Haltestellen „Aegidientorplatz“ und „Rathaus/Friedrichswall“. In Fahrtrichtung Ahlem entfallen zudem die Stopps „Calenberger Straße“ sowie „Humboldtstraße“.

Linien 121, 128 und 134
Auf den Linien 121, 128 und 134 werden die Haltestellen „Hauptbahnhof/Ernst-August-Platz“ und „Hauptbahnhof/ZOB“ nicht bedient. Ersatzweise halten die Busse der drei Linien an der Haltestelle „Fernroder Straße“. Die 134 fährt den Halt „Fernroder Straße“ allerdings entgegen der Fahrtrichtung an, sodass Fahrgäste mit Fahrtziel in Richtung Nordring, an der regulären Haltestelle in Richtung Peiner Straße zusteigen.

Wegen des SportScheck Nachtlaufs in der Innenstadt werden die Busse dort umgeleitet. (Foto: sportscheck.com)