Stadtbahnlinien 4 und 5: Ersatzverkehr in Kleefeld

Wegen Gleisbauarbeiten wird die Strecke der Stadtbahnlinien 4 und 5 in Kleefeld ab Freitag, 26. Juli 2019, gegen 21 Uhr, bis Sonntag, 28. Juli 2019, Betriebsschluss, zwischen der Abzweigung „Clausewitzstraße“ und den Endpunkten „Roderbruch“ (Linie 4) und „Anderten“ (Linie 5) gesperrt. Die Stadtbahnen der Linien 4 und 5 fahren nur zwischen den Endpunkten „Garbsen“ (Linie 4) bzw. „Stöcken“ (Linie 5) und der Haltestelle „Freundallee“.

Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen

Während der Sperrpause wird auf den Linien 4 und 5 zwischen „Freundallee“ und „Roderbruch“ (Linie 4) bzw. „Anderten“ (Linie 5) ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg zwischen Stadtbahnen und Ersatzbussen erfolgt in beiden Fahrtrichtungen an der Haltestelle „Freundallee“. Die SEV-Haltestellen befinden sich auf Höhe der regulären Stadtbahnhaltestellen. Lediglich für den Halt „Misburger Straße“ auf der Linie 4 wird eine Ersatzhaltestelle auf der Karl-Wiechert-Allee eingerichtet. Der Ersatzhalt befindet sich in Richtung „Roderbruch“ hinter der Einmündung zur Misburger Straße und in Richtung Innenstadt hinter der Einmündung zur Berckhusenstraße.

Im 30- und 60-Minuten-Takt fahren die Busse an den Endpunkten „Roderbruch“ und „Anderten“ bis zu 5 Minuten vor der üblichen Abfahrtszeit ab, um die Anschlüsse in der Innenstadt zu erreichen.

Die Bahnen der Linien 4 und 5 fahren am Wochenende nur bis zur Haltestelle "Freundallee". (Foto: Florian Arp)