Linie 10: SEV zwischen Glocksee und Ahlem

In Linden, im Verlauf der Stadtbahnlinie 10, wird an den Gleisen gearbeitet. Deshalb muss die Strecke ab Freitagabend, 4. September 2020, ca. 21:00 Uhr, bis Sonntag, 6. September 2020, Betriebsschluss, zwischen den Haltestellen „Glocksee“ und „Ahlem“ für den Schienenverkehr gesperrt werden. Die Bahnen der Linie 10 fahren demzufolge nur zwischen dem Endpunkt „Hauptbahnhof/ZOB“ und der Haltestelle „Glocksee“. Zwischen „Glocksee“ und dem Endpunkt „Ahlem“ wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg zwischen den Ersatzbussen und den Stadtbahnen erfolgt in beiden Fahrtrichtungen an der Haltestelle „Glocksee“. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste können an der barrierefreien Haltestelle „Goetheplatz“ in die Ersatzbusse in Richtung „Ahlem“ oder in die Stadtbahnen in Richtung „Hauptbahnhof/ZOB“ umsteigen. Die Bushaltestelle befindet sich am Goetheplatz-Kreisel hinter der Einmündung „Goethestraße“.

Die Ersatzhaltestellen für die Busse des SEVs befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den regulären Haltestellen.

Grund für die Sperrpause sind umfangreiche Gleisbauarbeiten im Verlauf der Spinnereistraße, östlich der Leinertbrücke.  Zwischen  dem Gleisdreieck „Glocksee“ und dem Brückenbauwerk werden die Schienen erneuert.

Die ÜSTRA bittet die Fahrgäste etwas mehr Zeit für die Fahrten einzuplanen. Aus Platzgründen ist die Fahrradmitnahme in den Ersatzbussen nicht möglich.

Am Wochenende fahren die Stadtbahnen nur zwischen "Hauptbahnhof/ZOB" und "Glocksee". (Foto: Florian Arp)