Ab sofort können Geflüchtete aus der Ukraine in der Region Hannover kostenlos Nahverkehr nutzen

Bis auf weiteres können alle Menschen, die vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen sind, die öffentlichen Verkehrsmittel in der Region Hannover kostenlos nutzen. Das betrifft Regionalzüge, Stadtbahnen und Busse. Es genügt das Vorzeigen eines ukrainischen Passes oder eines vergleichbaren Dokuments. Ausländer, die aus der Ukraine geflüchtet sind und keine ukrainischen Papiere besitzen, werden aus Kulanz befördert.

Ab sofort können alle Menschen, die vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen sind, kostenlos mit der ÜSTRA fahren. (Foto: Florian Arp)