ÜSTRA Berufsausbildung erhält erneut Qualitätssiegel

Die ÜSTRA Berufsausbildung ist erneut von der IHK Hannover mit dem Qualitätssiegel „TOP Ausbildung“ zertifiziert worden. Nach dem Erstaudit 2018 wurde auch die Re-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen und bestanden. Denise Hain, Arbeitsdirektorin und Vorständin für Betrieb und Personal, die das Zertifikat am Montag entgegennahm, freut sich: „Das Qualitätssiegel bestätigt uns in unserer Arbeit und unterstreicht, wie wichtig die intensive Betreuung und Auseinandersetzung mit unserem beruflichen Nachwuchs ist. Unser Ziel ist es stets, die jungen ausgebildeten Fachkräfte zu übernehmen und langfristig an uns zu binden.“

Das IHK Audit „TOP Ausbildung“

Für die Re-Zertifizierung hat sich die ÜSTRA Ausbildungsabteilung erneut einem Audit unterzogen. Hier wurden der bestehende Katalog sowie die Auditoren-Empfehlungen aus der Erstzertifizierung überprüft. Das Team Ausbildung stellte darüber hinaus weitergehende und eigenständige Neuerungen im Rahmen der Berufsausbildung vor, die von den Auditoren besonders hervorgehoben wurden. Mit dem erneuten Erhalt des Qualitätssiegels „TOP Ausbildung“ wurden keine weiteren Handlungsempfehlungen ausgesprochen.
Das IHK Audit betrachtet fünf Stufen der Ausbildung – beginnend bei der Rekrutierung bis hin zur Übernahme – und bewertet so das Gesamtkonzept der betrieblichen Berufsausbildung.

Die ÜSTRA Ausbildungswelt

Die ÜSTRA bildet ihren Nachwuchs in acht verschiedenen Berufen aus: Angehende Fachkräfte im Fahrbetrieb (FiF) sind die Nahverkehrsexperten von morgen – neben dem souveränen Umgang mit Stadtbahn oder Stadtbus lernen sie auch die Service- und Qualitätssicherungstätigkeiten im Unternehmen kennen. In der eigenen Ausbildungswerkstatt werden Elektronikerinnen und Elektroniker für Betriebstechnik sowie Mechatronikerinnen und Mechatroniker ausgebildet. Die angehenden Kfz-Mechatronikerinnen und –Mechatroniker lernen ihr Handwerkszeug vor allem in der Buswerkstatt.

Darüber hinaus gehören auch die Berufe Kauffrau bzw. Kaufmann für Büromanagement und Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker zu den jährlich angebotenen Ausbildungen bei der ÜSTRA. In einem dualen Studium zum Bachelor of Science (B.Sc.) bildet die ÜSTRA angehende Wirtschaftsinformatiker bzw. Wirtschaftsinformatikerinnen aus.

Prof. Dr. Günter Hirth von der IHK Hannover übergibt der ÜSTRA Arbeitsdirektorin, Denise Hain das neue Zertifikat. (Foto: Florian Arp)