Tag der Deutschen Einheit und Reformationstag: Zusätzliche Nachtverkehre an Feiertagen im Oktober

In der Nacht zum Tag der Deutschen Einheit, Montag, den 02. Oktober 2023, auf Dienstag, 03. Oktober 2023, und in der Nacht zum Reformationstag, Montag, den 30. Oktober 2023, auf Dienstag, den 31. Oktober 2023, werden im Großraumverkehr Hannover (GVH) zusätzliche Nachtverkehre angeboten.

Zusätzliche NachtSternverkehre bei der ÜSTRA
Die ÜSTRA bietet in den Nächten auf die Feiertage einen sogenannten NachtSternverkehr, wie in den Nächten von Samstag auf Sonntag, an.

Folgende Stadtbahnlinien bleiben ab 01:15 Uhr gleichzeitig einige Minuten lang an der zentralen Haltestelle „Kröpcke“ stehen:
• Die Linien 2, 3, 5, 6, 8 und 9 jeweils zur Minute '15
• Die Linien 1, 4, 7 und 10 jeweils zur Minute '45

Am Tag der Deutschen Einheit und am Reformationstag fahren alle ÜSTRA Linien nach dem Sonntagsfahrplan. Einen NachtSternverkehr in den Nächten zum 04. Oktober und zum 01. November wird es nicht geben.

Feiertags- und Nachtangebot bei der regiobus
Auch die regiobus Linien verkehren an beiden Feiertagen tagsüber nach dem Sonntagsfahrplan.
Die Fahrten der regiobus Nachtliner und Ruftaxen (in Isernhagen, Liethe-Wunstorf, Seelze, Neustadt, Wunstorf) finden in den Nächten 02./03. Oktober und 30/31.Oktober wie gewohnt statt.

Bedienzeiten von sprinti an den Feiertagen und Nächten
An beiden Montagen, 02. und 30. Oktober, fährt sprinti in Sehnde von 05:00 Uhr morgens bis 04:00 Uhr nachts, in allen anderen Kommunen (Burgwedel, Burgdorf, Lehrte, Springe, Uetze und Wedemark) von 05:30 Uhr bis 04:00 Uhr. Die letzten Züge werden dabei auch nach 04:00 Uhr an den Bahnhöfen bedient.

An den beiden Feiertagen (Dienstag), 03. und 31. Oktober fährt sprinti in Sehnde von 05:00 Uhr bis 01:30 Uhr und in allen anderen Kommunen zwischen 08:00 Uhr und 01:00 Uhr.

Quelle: GVH