Christopher Street Day Hannover 2024: Busse fahren Umleitungen

Wegen des Christopher Street Day Hannover (CSD) 2024, werden am Wochenende mehrere Buslinien im Innenstadtbereich umgeleitet. Die Bushaltestelle „Kröpcke“ entfällt in dieser Zeit. 

Buslinie 100 und 200:

Die Buslinie 100 fährt ab Samstag, 18. Mai 2024, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 19. Mai 2024, Betriebsschluss, ab der Haltestelle „Königstraße“ zur Ersatzhaltestelle „Thielenplatz/Schauspielhaus“ (in der Prinzenstraße) und anschließend zum Halt „Aegidientorplatz“. Ab dort fahren die Busse wieder die reguläre Strecke. Die Linie 200 bleibt auf dem regulären Fahrtweg. 

Während der Hauptveranstaltung am Samstag, 18. Mai 2024, zwischen 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, fährt die Buslinie 100 nach der „Königstraße“ zur regulären Haltestelle „Thielenplatz/Schauspielhaus“ und endet dort. Die Linie 200 setzt am „Thielenplatz/Schauspielhaus“ so ein, dass pünktlich abgefahren wird. Der Abschnitt zwischen „Kröpcke“ und „August-Holweg-Platz“ entfällt in diesem Zeitraum. 

Buslinie 120:

Die Linie 120 fährt zwischen Samstag, 18. Mai 2024, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 19. Mai 2024, Betriebsschluss, in Fahrtrichtung Innenstadt ab der Haltestelle „Rathaus/Friedrichswall“ zur Haltestelle „Aegidientorplatz“ und endet dort anstatt am „Kröpcke“. Die Haltestelle „Aegidientorplatz“ ist anschließend auch der Startpunkt für die Fahrten der Linie 120 in Richtung „Ahlem“.

Während der Hauptveranstaltung am Samstag, 18. Mai 2024, zwischen 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, fährt die Linie 120 in Richtung Innenstadt lediglich bis zum Ersatzendpunkt „Waterloo“ in der Lavesallee. In Fahrtrichtung „Ahlem“ fahren die Busse ab der Ersatzhaltestelle „Waterloo“ in der Lavesallee direkt zur Haltestelle „Schwarzer Bär“. Die Haltestellen „Calenberger Straße“ und „Humboldtstraße“ entfallen in Fahrtrichtung „Ahlem“ in diesem Zeitraum. 

Buslinie 170:

Die Linie 170 wird aufgrund der umfangreichen Straßensperrung am Samstag, 18. Mai 2024, zwischen 14:00 und 17:00 Uhr eingestellt. Alternativ kann während des genannten Zeitraums ab der Haltestelle „Steinfeldstraße“ die sprintH Linie 700 bis zur Endhaltestelle „Wunstorfer Straße“ genutzt werden (siehe unten Buslinie 700). Hier erfolgt die Weiterfahrt in die Innenstadt über die Stadtbahnlinien 10 oder 12. 

Buslinie 300:

Die sprintH Linie 300 startet und endet am 18. Mai 2024 zwischen 14:00 und 17:00 Uhr an der Umsteigeanlage „Hemmingen“. Alle Haltestellen in Richtung Hannover entfallen in diesem Zeitraum. Für die Weiterfahrt in die Innenstadt kann die Stadtbahnlinie 13 genutzt werden. 

Buslinie 500:

Die sprintH Linie 500 startet und endet am 18. Mai 2024 zwischen 14:00 und 17:00 Uhr an der Umsteigeanlage „Wettbergen“. Alle Haltestellen in Richtung Hannover entfallen in diesem Zeitraum. Für die Weiterfahrt in die Innenstadt können die Stadtbahnlinien 3 oder 7 genutzt werden.

Buslinie 700:

Die sprintH Linie 700 startet und endet am 18. Mai 2024 zwischen 14:00 und 17:00 Uhr an der Umsteigeanlage „Wunstorfer Straße“ in Hannover. Für die Weiterfahrt in die Innenstadt können die Stadtbahnen der Linien 10 oder 12 genutzt werden.

Buslinie 800:

Die sprintH Linie 800 fährt zwischen Samstag, 18. Mai 2024, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 19. Mai 2024, Betriebsschluss, in Fahrtrichtung Innenstadt ab der Haltestelle „Aegidientorplatz“ zur Haltestelle „Kröpcke/Theaterstraße“ und endet dort. In Fahrtrichtung „Mehrum“ startet die Linie 800 an der Haltestelle „Aegidientorplatz“.

Während der Hauptveranstaltung am Samstag, 18. Mai 2024, zwischen 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr, entfällt auf der Linie 800 der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle „Maschsee/Altenbekener Damm“ und dem regulären Endpunkt „Kröpcke“.  Die Busse der Linie 800 fahren in Richtung Innenstadt, ab der Haltestelle „An der Tiefenriede“, weiter zur Haltestelle „Altenbekener Damm“ der Linie 373 und enden am Endpunkt der 373 „An der Engesohde“. In Fahrtrichtung „Mehrum“ setzen die Busse planmäßig am „Altenbekener Damm“ ein.

Aktuelle Infos aus uestra.de und in der ÜSTRA App:

Die ÜSTRA bittet alle Fahrgäste mehr Fahrzeit einzuplanen. Die Fahrpläne sind in den digitalen Fahrtauskünften berücksichtigt. Deshalb wird empfohlen, sich vor Fahrtantritt über die digitale Auskunft auf uestra.de oder in der ÜSTRA App zu informieren. Zudem werden die Fahrgäste mit Aushängen auf den betroffenen Streckenabschnitten informiert.